Award 2014 verliehen

1. Platz: Telekom Street Gigs in „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ und Garnier in „Alles was zählt“

„Den ersten Platz teilten sich 2014 zwei Projekte der IP Deutschland, die von der Jury punktgleich mit Bestnoten bewertet wurden: die Einbindung von „Garnier“ in „Alles was zählt“ sowie „Telekom Street Gigs“ in „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Ausschlaggebend waren dabei die kreative und professionelle Umsetzung der Placements, die Verknüpfung mit weiteren On- und Off-Air-Elementen sowie die hohen Leistungswerte beider Kampagnen.

Die Einbindung von „Garnier“ in die Handlung von „Alles was zählt“ überzeugte die Jury durch die besonders authentische und langfristige Präsenz der Marke. Garnier wurde sehr gut nachvollziehbar in Handlung und Dramaturgie integriert. Das Placement wurde perfekt ergänzt durch Sponsoring, Gewinnspiele, digitale Werbeformen und war stimmig durchdekliniert bis zum Point-of-sale. Im Ergebnis wurden die Kampangenziele - Steigerung der Markenbekanntheit über verschiedene Medienkanäle mit besonderem Fokus auf die Produkte Garnier BB Cream und Fructis Prachtauffüller – optimal erreicht.

Bei der Platzierung der Konzert-Reihe „Telekom Street Gigs“ in „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ überzeugte die Jury vor allem der glaubwürdige und dramaturgisch optimal umgesetzte Einbau des Musikevents in die Originalkulisse von GZSZ, die damit erreichte hohe Emotionalisierung und – nicht zuletzt - auch die besonders kreative Verlängerung etwa in Spot-Elementen, im Web und sogar mit Live-Konzerten im Real Life. Auch hier wurden die Kampagnenziele - Steigerung des Bekanntheitsgrades der Telekom Street Gigs und Positionierung bei der relevanter Zielgruppe, sowie Bekanntmachung des Telekom Spotify-Tarifes – optimal erreicht.
Damit ging der erste Preis des Product Placement Awards an die Platzierungen „Garnier“ in „Alles was zählt“ sowie „Telekom Street Gigs“ in „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“.“

Frank Giersberg, Leiter Marktentwicklung
Verband Privater Rundunk u. Telemedien e.V.

Garnier in „Alles was zählt“

Telekom Street Gigs in „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“

2. Platz: BASE in „Berlin Tag & Nacht“

Die Jury bewertete die gekonnte Einbindung des BASE-Shops in die Handlung der Erfolgsserie „Berlin Tag & Nacht“ auf RTL II als kongeniale Kommunikationsmaßnahme zur Erreichung der Marketingziele von BASE. Das moderne Konzept und das Image des BASE Flagship-Stores in Berlin Wird durch die authentische Einbindung in das Format in die Lebenswelt der Zielgruppe transportiert; dadruch können die gewünschten Imagetransfers für die Marke BASE als Netzprovider für junge Leute entstehen. Daneben werden die Service-Dienstleistungen der Marke BASE zusätzlich in den Handlungsstrang der Serie über mehrere Folgen eingebunden. 
Insgesamt eine kreative Integration der Marke in eine Handlung, die mitten im Leben der Protagonisten stattfindet.

Dr. Ferdinand Froning, CEO LOCAVI Branded Entertainment

BASE in „Berlin Tag & Nacht“

3. Platz: Fissler in „THE TASTE“

Die Jury bewertet die Integration von Fissler in der Koch-Casting-Show ‚The Taste‘ auf SAT.1 mit dem dritten Platz. 
„Das Kernelement von ‚The Taste‘ ist ein Löffel, auf dem die Kandidaten ihre Speisen präsentieren. TV-Neuling Fissler macht sich, mit Unterstützung der ProSieben SAT.1 AdFactory dieses Kernelement geschickt zu Eigen und stattet die Sendung mit hochwertigen Töpfen und Pfannen aus. Das Placement in der schnellen, jungen Koch-Sendung schafft es, die traditionelle Marke Fissler aus dem Odenwald emotional aufzuladen und erschließt ihr eine zusätzliche Käuferzielgruppe. Auch wenn es sich hier, wie schon so oft vorher, um eine Platzierung in einer Casting-Show handelt, so ist diese organische Verbindung von Produkt und Sendung außergewöhnlich und führt zu guten Ergebnissen für Fissler. Das honorieren wir mit diesem Preis.“


Sandra Freisinger-Heinl, Etat-Geschäftsleitung MA Media

Fissler in „THE TASTE“